Home / Allgemein / DAO: Wichtigster Abbaumechanismus von Histamin
DAO - der wichtigste Abbaumechanismus für Histamin

DAO: Wichtigster Abbaumechanismus von Histamin

Bereits mehrfach wurde die Diaminoxidase (DAO) als das histaminabbauende Enzym des menschlichen Organismus erwähnt. Doch was genau ist die DAO eigentlich?
Da Histamin und andere biogene Amine kontinuierlich durch die Nahrung aufgenommen werden, muss es einen Mechanismus geben, der diese Stoffe auch wieder abbaut, weil sie sich sonst zu toxisch wirksamen, also giftigen Mengen ansammeln würden. Diesen Zweck erfüllt die DAO, die im Falle einer Histaminintoleranz nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung steht. Die DAO ist ein empfindliches Enzym, welches die genannten Substanzen katabolisiert, also im Rahmen eines Stoffwechsels abbaut. DAO wird ständig von den Zellen der Darmschleimhaut gebildet und teilweise in das Innere des Darmes abgegeben. Man findet sie in geringerer Menge auch in der Leber, den Nieren und in den weißen Blutzellen.

Das durch die Nahrung aufgenommene Histamin wird
größtenteils bereits durch die im Darminneren freigesetzte DAO verstoffwechselt.

Betadianin

Hemmung von DAO bei Histaminintoleranz

In der Schleimhaut des Dünndarms befindet sich die höchste DAO-Konzentration. Hier findet auch die wichtigste Abbauarbeit statt: Das durch die Nahrung aufgenommene Histamin wird größtenteils bereits durch die im Darminneren freigesetzte DAO verstoffwechselt. Das restliche Histamin wird beim gesunden Menschen beim Durchtritt durch die Darmwand von der in der schützenden Dünndarm-Schleimhaut lokalisierten DAO inaktiviert. Gelangt dennoch, wie bei einer Histaminintoleranz möglich, Histamin durch die Darmbarriere in den menschlichen Organismus, so wird es über die Blutbahn bis in die Leber geleitet und dort durch einen weiteren Mechanismus, die sogenannte N-Methyltransferase, abgebaut. Die Bedeutung dieses Abbauverfahrens ist im Normalfall eher gering, da hierdurch in erster Linie das im Körper gebildete Histamin umgewandelt wird. Der gesunde Mensch verfügt über eine umfangreiche Abwehr gegenüber einer Histaminbelastung, so dass eine toxische Wirkung verhindert werden kann. Wird dieses Inaktivierungssystem aber durch die Aufnahme größerer Mengen oder durch die Hemmung der Enzymaktivität überfordert, so kann dies, wie wir schon wissen, ernste Folgen haben. Bekannte DAO-Hemmer sind »andere« biogene Amine, verschiedene Medikamente sowie der Alkohol.

Quelle: Histaminintoleranz – Wenn Essen krank macht. Von Thilo Schleip. TRIAS Verlag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
DAO: Wichtigster Abbaumechanismus von Histamin, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*