Home / Diagnose & Therapie
Infoletter

Diagnose & Therapie

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.2/10 (21 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 2 votes)
Diagnose & Therapie, 7.2 out of 10 based on 21 ratings

Detektivarbeit: Die Histaminintoleranz erkennen

Die Histaminintoleranz erkennen

Es dauert manchmal Jahre, bis Betroffene und ihre Behandler die Histaminintoleranz erkennen. Die Diagnostik der unterschiedlichen Symptome gleicht tatsächlich einer Detektivarbeit. Woran liegt das und was können Betroffene tun? Histamin: Der Körper produziert es selbst Die Histaminintoleranz ist wahrscheinlich die ...

weiterlesen »

Medikamente bei Histaminintoleranz

Pharmaceutical pills

Wenn wir Histaminintoleranz und Medikamente betrachten, schauen wir uns „zwei Seiten einer Medaille“ an. Einerseits gibt es Medikamentengruppen, die Betroffenen helfen, die Symptome der Histaminintoleranz zu lindern. Das tun sie, indem sie auf das Gleichgewicht des Histaminhaushalts einwirken. Andererseits gibt ...

weiterlesen »

Histaminspiegel und Hormone

Cosmetology. Woman Patient Having Consultation In Medical Clinic

  Nicht nur die Ernährung, Stressfaktoren und Flüssigkeitsmangel wirken sich auf den Abbau von Histamin aus. Auch durch verschiedene weibliche Hormone wird der Histaminspiegel beeinflusst. Das betrifft den Menstruationszyklus und die Schwangerschaft sowie hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren. Allerdings hat ...

weiterlesen »

Histaminintoleranz und DAO-Mangel

Procedure of  blood capture from vein

  Immer öfter vermuten Menschen, dass sie an einer Histaminintoleranz leiden. Bei vielen trifft diese Selbstdiagnose zu: Schätzungsweise ein bis drei Prozent der Bevölkerung sind tatsächlich von dieser Unverträglichkeit betroffen. Haben sie Nahrungsmittel zu sich genommen, die histaminhaltig sind, stellen ...

weiterlesen »

Histaminintoleranz – Gibt es Risikofaktoren?

Hausarzt begrüßt seine senior Patientin mit Handschlag

Mindestens ein bis drei Prozent der Menschen in den westlichen Industrieländern sind von den Symptomen einer Histaminintoleranz betroffen. Es gibt kein Leitsymptom für diese Störung, jedoch eine Vielzahl unspezifischer Beschwerden. Deshalb werden oft andere Erkrankungen vermutet: Magen-Darm-Störungen, Lebensmittelallergien, Asthma, Infekte, ...

weiterlesen »

Antihistaminika: Medizin gegen Histamin?

Frau überlegt bei Tabletteneinnahme

Antihistaminika sind Arzneimittel, die den Histaminspiegel im Körper absenken. Dadurch werden Symptome gelindert, die durch einen Histaminüberschuss ausgelöst werden können: Hautreaktionen, Beschwerden der Atemwege oder Übelkeit. Auch bei Allergien wie Heuschnupfen und selbst bei der Reisekrankheit sind Antihistaminika hilfreich. Viele ...

weiterlesen »

Nahrungsmittelintoleranz und Feiertage

Frau hält Pille zwischen den Fingern

Wer an einer Nahrungsmittelintoleranz leidet, muss gerade an Feiertagen darauf achten, was er zu sich nimmt. Enzymkapseln* sind eine Unterstützung, doch sie stellen keinen Freibrief zum unkontrollierten Schlemmen dar. Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz oder Fruktosemalabsorption – je üppiger die Jahreszeit ist, umso ...

weiterlesen »

Adventsgenüsse trotz Histaminintoleranz

Lebkuchen zu Weihnachten

Plätzchen, Schokolade, dazu ein aromatischer Glühwein – Das ist eine Seite der Adventszeit, die nicht jeder genießen kann. Der Grund dafür ist oft nicht die Angst vor der Gewichtszunahme. Menschen mit Histaminintoleranz müssen mit unangenehmen Symptomen rechnen: Kopfschmerzen, Hautjucken und ...

weiterlesen »