Home / Allgemein / Histaminspiegel senken: Stress abbauen durch Yoga und Co.
Stress abbauen

Histaminspiegel senken: Stress abbauen durch Yoga und Co.

Durch Stress kann Histamin im Körper freigesetzt werden. Umgekehrt kann der Histaminspiegel durch gezielte Entspannung gesenkt werden. Aus diesem Grund sollten Sie bei einer bestehenden Histaminintoleranz nicht nur auf eine möglichst histaminarme Ernährung achten, sondern auch auf ein gesundes Stresslevel. Erfahren Sie im folgenden Beitrag wie Sie Stress abbauen können, damit der Histaminspiegel nicht unnötig in die Höhe getrieben wird.

Entspannungstechniken als natürliches Antihistaminikum

Natürlich kann Stress im Alltag und gerade auch im Berufsleben nicht vermieden werden. Deshalb ist in sehr stressigen Zeiten ausreichend Entspannung als Ausgleich umso wichtiger. Hilfreich sind Entspannungsmethoden, wie Yoga, Meditation, Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen und Autogenes Training, die regelmäßig auch in weniger stressigen Phasen geübt werden. Denn nur so können sie auch in stressigen Zeiten effektiv zum Stress abbauen genutzt werden. Im Übrigen reagiert man durch das regelmäßige Üben der Entspannungstechniken bei aufkommenden Stress gelassener, wodurch weniger Histamin ausgeschüttet wird. Zudem wirkt sich der Stressabbau nicht nur im Hinblick auf die Histaminausschüttung, sondern auch allgemein positiv auf die Lebensqualität aus.

Abdigest-histaminintoleranz

Ruhe und Gelassenheit durch Yoga und Meditation

Durch Yoga und Meditation kann erlernt werden, mit stressigen Situationen im Alltag besser umzugehen. Soll Yoga zum Stress abbauen praktiziert werden, sollte ein traditioneller Yogastil mit Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), meditativen Übungen und einer tiefen Endentspannung gewählt werden. Regelmäßig geübt trägt Yoga zu einer generell entspannten Haltung bei. Zudem können zum Beispiel erlernte Atemübungen in akuten Stresssituationen genutzt werden, um den Stresspegel herunterzufahren und eine erhöhte Histaminausschüttung zu vermeiden.

Bei der Meditation findet die Entspannung auf geistiger Ebene statt. Es werden Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen durchgeführt, mit denen unter anderem Stress abgebaut wird. Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Meditationen, die erlernt werden können. Wird regelmäßig meditiert überträgt sich die gelassene Haltung aus der Meditation auch auf den Alltag. Dadurch lösen stressige Situationen im Alltag weniger Stress aus und es wird weniger Histamin ausgeschüttet.

Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Abdigest Probiotik KapselnDas Prinzip der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen ist einfach, aber sehr effektiv. Hierbei werden nacheinander verschiedene Muskeln im Körper bewusst angespannt und danach wieder entspannt. Im Anschluss wird bewusst nachgespürt. Dadurch stellt sich im Körper ein Gefühl der tiefen Entspannung ein. Die Methode eignet sich gut, um Dauerspannungen zu lösen und insgesamt entspannter zu werden. Die Methode ist schnell erlernbar und in der Regel ist bereits nach der ersten Übungseinheit ein Effekt spürbar. Nach regelmäßiger Übung kann die Methode auch in akuten Stresssituationen eingesetzt werden. Insgesamt hat also auch die Progressive Muskelentspannung einen positiven Einfluss auf die Histaminausschüttung.

Autogenes Training zum Stress abbauen

Beim Autogenen Training basiert die Entspannung auf Autosuggestion bzw. einer Art Selbsthynose. Der Übende wiederholt bestimmte Formeln in seinem Geist, um sie in seinem Unterbewusstsein zu verankern. Das Erlernen dieser Technik braucht etwas mehr Zeit und sollte unter Anleitung geschehen. Wird die Methode beherrscht, kann sie an jedem beliebigen Ort im Liegen, Sitzen oder Stehen durchgeführt werden, um zur Ruhe zu kommen und eine übermäßige Ausschüttung von Histamin einzudämmen.

Weitere Maßnahmen zum Stress abbauen

Neben den vorgestellten Entspannungstechniken gibt es noch weitere Maßnahmen zum Stress abbauen, um den Histaminspiegel möglichst flach zu halten:

  • Sich Zeit für die Familie und den Partner nehmen.
  • Lernen „Nein“ im Alltag zu sagen, wenn es zu viel wird.
  • Mehr an sich und seine eigenen Bedürfnisse denken.
  • Sich mit schönen Dingen beschäftigen, die einem Freude bereiten.
  • Sich mit Freunden und netten Menschen umgeben.
  • Hobbys nachgehen, die einen erfüllen.
  • Sich nicht überfordern.
  • Sich etwas Gutes tun.

Letztendlich muss jeder für sich die Dinge herausfinden, die ihm die meiste Entspannung bringen. Also suchen Sie sich die für Sie geeigneten Methoden und Maßnahmen heraus, um zu entspannen und Ihren Histaminspiegel damit in Schach zu halten. Fangen Sie am besten gleich an. Schließen Sie für eine Weile die Augen und atmen Sie ein paar mal tief durch.

Bildnachweis: © Microgen – Fotolia.com

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.7/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 1 vote)
Histaminspiegel senken: Stress abbauen durch Yoga und Co., 9.7 out of 10 based on 3 ratings

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*