Home / Histaminarme Ernährung: Rezept Eckepage 4
Infoletter

Histaminarme Ernährung: Rezept Ecke

Gesucht: Köche und Testesser für eine histaminarme Ernährung!

Helfen Sie uns dabei, unsere Rezeptsammlung zu erweitern! Sie kennen leckere, histaminarme Rezepte? Dann reichen Sie uns Ihre Lieblingsrezepte für eine histaminarme Ernährung doch einfach ein unter info[at]my-histaminintoleranz.de und wir veröffentlichen diese für Sie! Wir freuen uns auf Ihre Kochideen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.9/10 (8 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Histaminarme Ernährung: Rezept Ecke, 6.9 out of 10 based on 8 ratings

Histaminintoleranz – Naschen verboten?`

a father and his son preparing a cake in the kitchen

Kennen Sie das? Wieder sind Feiertage in Sicht und aus Supermarktregalen lachen Ihnen bunte Schokoladenfiguren entgegen. Beim Bäcker verführen speziell gestaltete Kuchen und Plätzchen und beim Familientreffen biegt sich der Tisch unter den schönsten Leckereien. Sie jedoch sind schon ganz ...

weiterlesen »

Histaminintoleranz und Milchprodukte?

Glass of milk for mother and daughter

  Wenn plötzliche Atemnot auftritt, begleitet von Kopfschmerzen, Migräne, Juckreiz oder Hautausschlag, dann sind das oft Zeichen von einer Histaminintoleranz. Histamin ist ein Abbauprodukt mancher Eiweißbausteine. Außerdem entsteht es auch bei der Reifung von Lebensmitteln. Der Histamingehalt eines Lebensmittels hängt ...

weiterlesen »

Histaminintoleranz und DAO-Mangel

Procedure of  blood capture from vein

  Immer öfter vermuten Menschen, dass sie an einer Histaminintoleranz leiden. Bei vielen trifft diese Selbstdiagnose zu: Schätzungsweise ein bis drei Prozent der Bevölkerung sind tatsächlich von dieser Unverträglichkeit betroffen. Haben sie Nahrungsmittel zu sich genommen, die histaminhaltig sind, stellen ...

weiterlesen »

Löst Histamin Rheuma aus?

Portrait of a helth care professional.

Der körpereigene Stoff Histamin hat wichtige Aufgaben. So ist er zum Beispiel an allergischen Reaktionen beteiligt. Weitere Wirkungsfelder des Histamins sind die Stärkung der Immunabwehr und die Einflussnahme auf entzündliche Reaktionen. Antihistaminika dienen dazu, den Histaminspiegel wieder zu senken. Produziert ...

weiterlesen »

Histaminintoleranz – Gibt es Risikofaktoren?

Hausarzt begrüßt seine senior Patientin mit Handschlag

Mindestens ein bis drei Prozent der Menschen in den westlichen Industrieländern sind von den Symptomen einer Histaminintoleranz betroffen. Es gibt kein Leitsymptom für diese Störung, jedoch eine Vielzahl unspezifischer Beschwerden. Deshalb werden oft andere Erkrankungen vermutet: Magen-Darm-Störungen, Lebensmittelallergien, Asthma, Infekte, ...

weiterlesen »

Antihistaminika: Medizin gegen Histamin?

Frau überlegt bei Tabletteneinnahme

Antihistaminika sind Arzneimittel, die den Histaminspiegel im Körper absenken. Dadurch werden Symptome gelindert, die durch einen Histaminüberschuss ausgelöst werden können: Hautreaktionen, Beschwerden der Atemwege oder Übelkeit. Auch bei Allergien wie Heuschnupfen und selbst bei der Reisekrankheit sind Antihistaminika hilfreich. Viele ...

weiterlesen »

Histaminkopfschmerz – Die plötzliche Attacke

Patient with headache

Histaminkopfschmerz, auch bekannt als Clusterkopfschmerz, tritt mehrmals im Jahr auf, insgesamt mehrere Wochen. Es sind einseitige, sehr heftige anfallsartige Schmerzen, die verschiedene Auslöser haben können. Die Attacken treten gehäuft im Frühjahr und Herbst auf. Das hat ihnen den Beinamen „Cluster“ ...

weiterlesen »

Histaminintoleranz – Das sollten Betroffene wissen

Kuchen essen auf der Parkbank

Körperliche Symptome wie Bauchschmerzen, Hautreaktionen, Kopfschmerzen und selbst Heuschnupfen können durch eine Histaminintoleranz verursacht werden. Ihre Ursache hat  die Histminintoleranz in einem Mangel des Enzyms DAO (Diaminoxidase), das für den Abbau des Histamins im Körper zuständig ist. Fehlt das Enzym, ...

weiterlesen »

Gereizte Psyche – Gereizter Darm?

Woman at therapy with therapist taking notes

Das Reizdarmsyndrom ist eine weltweit verbreitete Erkrankung. Fünf bis zwanzig Prozent der Menschen leiden darunter. Eine aktuelle Metaanalyse bestätigt: Oft beeinflussen psychische Komponenten die Erkrankung. Psychotherapie und die Einnahme Antidepressiva sind deshalb oft hilfreiche Maßnahmen. Die Ursachen für das Reizdarmsyndrom ...

weiterlesen »

Nahrungsmittelintoleranz und Feiertage

Frau hält Pille zwischen den Fingern

Wer an einer Nahrungsmittelintoleranz leidet, muss gerade an Feiertagen darauf achten, was er zu sich nimmt. Enzymkapseln* sind eine Unterstützung, doch sie stellen keinen Freibrief zum unkontrollierten Schlemmen dar. Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz oder Fruktosemalabsorption – je üppiger die Jahreszeit ist, umso ...

weiterlesen »