Waldpilzrisotto

Waldpilzrisotto

Im Herbst mit frischen Pilzen zubereitet einfach ein Gedicht


Für 4 Personen, zubereitet in 10 Minuten + 40 Minuten Garzeit

400 g Pfifferlinge, 400 g Kräuterseitlinge, 2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 3 EL Olivenöl, 300 g Risottoreis, 600 ml heiße Gemüsebrühe (hefefrei), 1/2 Bund Thymian, 2 EL Butter, 50 g Tilsiter oder Gorgonzola, Salz, Pfeffer, 1/2 Bund Petersilie gehackt, 8 Rukolablätter

Zubereitung

  • Pfifferlinge und Kräuterseitlinge mit einem Küchenkrepp oder mithilfe einer Pilzbürste säubern. Große Pilze in Scheiben schneiden oder halbieren. Knoblauch und Zwiebel abziehen und fein würfeln. Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen.
  • Zwiebeln und Knoblauch in 1 Esslöffel Öl anschwitzen. Reis zugeben und unter Rühren 5 Min. ganz leicht anrösten und mit einer Kelle heißer Brühe ablöschen. Flüssigkeit einkochen lassen und immer wieder weitere Brühe zugeben, bis der Reis weich ist, aber noch Biss hat.
  • Die Pilze in heißem Öl kurz anbraten, Thymianblättchen zugeben und anschließend unter den Reis rühren. Dann die Butter und geriebenen Käse unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Waldpilzrisotto auf Tellern anrichten, mit Petersilie und etwas Käse bestreuen und mit Rucola garnieren.
    Achtung: Verwenden Sie für das Waldpilzrisotto weder Steinpilze noch Morcheln (auch nicht getrocknet), da sie Histamin und Tyramin, ein anderes biogenes Amin, enthalten und Sie unter Umständen Probleme bekommen könnten.
Nährwerte pro Portion

530 kcal, 15 g E, 23 g F, 65 g KH


Quelle: Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz. ISBN 978-3-8304-3898-4 Von Thilo Schleip. TRIAS Verlag

Betadianin

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +2 (from 2 votes)
Waldpilzrisotto, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*