Home / Aktuelles / Mit Gemüsebrühe bei Histaminintoleranz gesund durch den Winter
Gemüsebrühe bei Histaminintoleranz

Mit Gemüsebrühe bei Histaminintoleranz gesund durch den Winter

Der Winter hat uns eingeholt und eine warme, kräftige Brühe tut uns und unserem Immunsystem an diesen kalten Tagen ganz besonders gut. Zahlreiche Lebensmittel enthalten Histamin in mehr oder weniger starker Konzentration und schränken den Speiseplan und damit auch die Aufnahme wichtiger Vitalstoffe extrem ein. Damit Sie Vorweihnachtszeit gesund und mit starkem Immunsystem überstehen, auch wenn Sie unter Histaminintoleranz leiden, ist diese Brühe die perfekte Basis für Ihre Winterküche.

Sie benötigen:

  • 200g Lauch, grob gehackt
  • 300g Karotten, grob gehackt
  • 1 Pastinake, grob gehackt
  • 2 Selleriestangen, grob gehackt in 1 cm Länge
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • Eine handvoll Petersilie mit Stielen
  • 1 Blatt Liebstöckel
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfefferkörner
  • 1,5 – 2 Liter Wasser
Betadianin

So wirds gemacht:

  1. Den Lauch, die Karotte, die Pastinaken, den Sellerie und die Zwiebel ungefähr gleich groß schneiden. Kräuter waschen und alle Zutaten und Wasser in einen großen Topf geben. Bringen Sie alles zum Aufkochen und lassen Sie es dann bei schwacher Hitze abgedeckt 20 bis 25 Minuten leicht kochen.
  2. Gießen Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Schüssel. Jetzt können Sie mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Brühe für die Suppe Ihrer Wahl verwenden. Sie können die Brühe auch wunderbar einfrieren und für später aufheben. So haben Sie immer eine Basis für Ihre Wintersuppe Suppe parat!
  3. Kleiner Tipp: Wenn Sie den Geschmack ein wenig verändern wollen, greifen Sie doch zu Fenchel, Wacholderbeeren, Thymian, Knoblauch, Sellerie, Nelken oder Gemüse. Das gibt der Brühe gleich ein ganz anderes Aroma und schmeckt nach mehr.

Achtung: Nicht alle Zutaten werben bei Histaminintoleranz von allen Betroffenen bedingungslos vertragen. Sollte Ihnen bekannt sein, dass Sie auf eine Zutat negativ reagieren, können Sie diese einfach austauschen.

Guten Appetit!

Rezept gefunden auf healthyhappy.de

 

Artikelbild: Fotolia © Kitty