Home / Ernährung / Ernährung bei Histaminintoleranz
Ernährung bei Histaminintoleranz

Ernährung bei Histaminintoleranz

Die Ernährung bei Histaminintoleranz bringt einige Hindernisse mit sich. Schließlich gibt es auf dem gängigen Speiseplan so viele histaminhaltige Lebensmittel, währen die Liste der histaminarmen Lebensmittel auf den ersten Blick recht kurz ist. Eine Ernährungsumstellung ist in der Regel unbedingt erforderlich, wenn die Symptome einer Histaminintoleranz vermieden werden sollen. Wurde die Diagnose Histaminintoleranz gestellt, so kommen erst einmal viele Fragen auf. Auf einige davon wird im Folgenden eingegangen.

Ernährung bei Histaminintoleranz: Wo ist Histamin enthalten?

Die erste und mit Sicherheit eine der wichtigsten Fragen ist: Wo ist Histamin enthalten? Schließlich können die Symptome am ehesten umgangen werden, wenn der Ernährungsplan bei Histaminintoleranz von histaminhaltigen Lebensmitteln befreit wird. Die Umstellung erfolgt dabei am einfachsten in einigen Schritten, wie in der Ernährungsumstellung Step-by-Step erklärt wird.

Ist erst einmal geklärt, wo Histamin enthalten ist, bedeutet dass leider noch nicht, dass damit alle Fragen geklärt sind. Denn einige der histaminhaltigen Nahrungsmittel sind für viele Betroffene scheinbar unverzichtbar. Ich spreche an dieser Stelle bewusst von scheinbar, denn grundsätzlich ist kein Lebensmittel wirklich unersetzbar. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung bei Histaminintoleranz wird ohne das ein oder andere Lebensmittel zwar ganz bestimmt etwas schwieriger, jedoch nicht unmöglich. Zudem gibt es immer mehr Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse von Personen mit Nahrungsmittelintoleranzen zugeschnitten sind. Ein Beispiel ist Brot. Brot zählt für die meisten Menschen in Deutschland zu den Grundnahrungsmitteln. Doch Brot enthält auch Hefe und Hefe enthält Histamin. Wer auf Brot also nicht verzichten möchte, muss sich fragen, welches Brot bei Histaminintoleranz verträglich ist. Die Antwort liegt auf der Hand: Brot ohne Hefe. Im Laden kann dieses natürlich nicht immer ganz so leicht erworben werden. In solchen Fällen heißt es, selbst aktiv zu werden und in die eigene Brotherstellung überzugehen. Das macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch wirklich leckere Ergebnisse hervor, die ohne Beschwerden genossen werden können.

Ähnlich ist es auch bei Wein. Wein – vor allem Rotwein – enthält Histamin. Aber auch das ist kein Muss mehr. Und in diesem Fall muss man nicht einmal mehr selbst in die Produktion gehen, denn guter histaminfreier Wein ist bereits bei einigen wenigen Winzern erhältlich.

So wird die Liste histaminhaltiger Lebensmittel immer kleiner. Histaminfreie Lebensmittel gibt es dafür immer mehr, auch wenn diese nicht immer im Ladenregal stehen, sondern etwas Eigeninitiative fordern. In den virtuellen Ladenregalen sieht es da deutlich besser aus. Denn es gibt bereits einige Anbieter, die sich speziell mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten befassen und da gehört natürlich auch die Histaminintoleranz dazu.

Abdigest-histaminintoleranz

Histaminintoleranz und der Wocheneinkauf?

Einkaufen ist für viele nicht gerade eine Lieblingsbeschäftigung. Bei Betroffenen der Histaminintoleranz wird es jedoch schnell zu einer Tortur. Nicht nur, dass es im Laden so viele leckere Dinge gibt, die man leider nicht verträgt, es ist auch oft nicht klar, was vertragen wird. Selbst wenn man bereits einen recht guten Überblick über histaminhaltige und histaminfreie Lebensmittel hat, kann die Produktvielfalt überfordern. Schnell vergisst man, ob jener Käse vertragen wird, oder ob Alkohol bei Histaminintoleranz grundsätzlich problematisch. Hier kann ein Einkaufsführer für Histaminintoleranz weiterhelfen. Schon bei der Erstellung des Einkaufszettels zeigt dieser Nahrungsmittel auf, die bei einer Histaminintoleranz nicht auf den Speiseplan gehören. Gerade be Produkten mit einer umfangreichen Zutatenliste eine wahre Erleichterung.

Rezepte bei Histaminintoleranz – was kommt auf den Tisch?

Auch wenn grundsätzlich klar ist, was vertragen wird und was nicht, sind damit nicht alle Fragen geklärt. Denn einzelne Zutaten ergeben noch lange kein leckeres Gericht und erst recht keine ausgewogene, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung. Gerade am Anfang ist es schwierig, die einzelnen Puzzleteile zusammenzufügen und histaminarm zu kochen. Auch Rezepte sind nicht immer leicht zu finden, denn wie schnell ist doch eine essenzielle Zutat mit Histamin enthalten. Für diesen Fall gibt es histaminarme Rezepte, unter anderem im Kochbuch „Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz“, die trotz Histaminintoleranz Genusserlebnisse garantieren.

Nahrungsergänzungsmittel bei Histaminintoleranz

In einigen Fällen reicht die ausgewogene Ernährung bei einer Histaminintoleranz nicht aus und es kommt zu Mangelerscheinungen. Gerade Betroffene der Histaminintoleranz leiden häufig unter einem Mangel an Vitamin B6 und Vitamin C. Da Vitamin B6 in Zusammenhang mit dem DAO Enzym steht und Vitamin C als „Gegenspieler“ von Histamin agiert, sollte dieser Mangel unbedingt ausgeglichen werden. Ist das über die herkömmliche Nahrungsaufnahme nicht zu bewältigen, können Nahrungsergänzungsmittel bei Histaminintoleranz äußerst nützlich sein. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass diese Mittel bezüglich der Inhaltsstoffe die Beschwerden einer Histaminintoleranz nicht fördern.

Übrigens: Auch histaminhaltige Lebensmittel sind nicht unbedingt vollständig tabu. Während einer Eliminationsdiät kann die individuelle Toleranzgrenze ermittelt und somit herausgefunden werden, welche kleinen Histamin Sünden auch weiterhin vertragen werden. In einigen Fällen helfen Antihistaminika bei Histaminintoleranz zumindest einige Symptome zu bekämpfen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Ernährung bei Histaminintoleranz, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

Über 

Janine Heinz ist Inhaberin von uniquesign und hat sich auf Text und SEO spezialisiert. Für My Histaminintoleranz ist sie als Redakteurin tätig.Über mich

    Find more about me on:
  • facebook
  • googleplus

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*